Voraussetzungen zur Ausbildung der Klasse B und BF 17

       
  1   Bei der zuständigen Behörde ( Gemeinde ) Wohnsitz bestätigen lassen.
       
  2   Beizulegen sind:
1 Lichtbild
Erste Hilfe Kurs, nach Terminabsprache im Haus möglich.
Sehtest: im Haus erhältlich (ein bereits vorhandener Sehtest ist maximal 2 Jahre gültig)
       
  3   Komplette Unterlagen bei der Fahrschule abgeben.
       
  4   — Zu Beginn der Ausbildung ist die Grundgebühr zu entrichten.
— Fahrstunden sind im voraus gegen Erhalt von Fahrscheinen zu bezahlen.
— Die Prüfungsgebühren sind spätestens 3 Tage vor der Prüfung fällig.
       
  +   Die Fahrschule beantragt die Zulassung zur Prüfung. ( maximal 1 Jahr gültig )
       
  +   Die Theorieprüfung muss zuerst bestanden werden. ( maximal 3 Monate vor dem 18. Geburtstag ) - (bei BF17: 3 Monate vor dem 17. Geburtstag)
       
  +   Danach Praktische Prüfung ( maximal 1 Monat vor dem 18. Geburtstag ) - (bei BF17: 1 Monate vor dem 17. Geburtstag)
       
  +   Für die Klasse B muss an 14 Theoriestunden teilgenommen und mindestens 12 Sonderfahrten durchgeführt werden.
Weitere Ausbildungsfahrten werden zusammen mit dem Fahrlehrer nach dem Fahrkönnen abgesprochen.
       
  +   Die Einverständniserklärung zur Ausbildung und Prüfung und die Übernahme der entstandenen
Kosten ist von den Erziehungsberechtigten zu unterzeichnen.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne während der Geschäftszeiten, oder auch jederzeit telefonisch: 0170 2903397

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen